Start Top Wenn Jugendliche mangelnde Geborgenheit durch Sex kompensieren

Wenn Jugendliche mangelnde Geborgenheit durch Sex kompensieren

644
TEILEN
Foto: (c) ZDF/Mike Auerbach

Mit seinem Abschlussfilm “Little Thirteen” an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf sorgt Christian Klandt für Gesprächsstoff. Nach dem Drehbuch von Catrin Lüth erzählt der Regisseur aus dem Alltag von Jugendlichen, die emotional vernachlässigt in sexuellen Beziehungen das flüchtige Gefühl von Nähe suchen. In den Hauptrollen spielen Muriel Wimmer, Antonia Putiloff, Joseph Bundschuh und Philipp Kubitza. “Little Thirteen” wird in der Reihe “Shooting Stars – Junges Kino im Zweiten” des Kleinen Fernsehspiels am Montag, 25. August 2014, 0.30 Uhr, im ZDF gezeigt.

Christian Klandt wurde 1978 in Frankfurt/Oder geboren, studierte Verkehrsmanagement, arbeitete als Regie-, Kamera-, Casting- und Producerassistent, später auch als Second Unit-Regisseur. Von 2004 bis 2011 studierte Christian Klandt Film- und Fernsehregie an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf in Potsdam-Babelsberg. Er sagt über seine Arbeit: “Ich möchte Filme machen, die Zuschauer teils zum Lachen, teils zum Nachdenken anregen und die von einer Gesellschaft berichten, die alle zu kennen glauben. Ich hörte von Kindern, die wissen oder ahnen, dass es in naher Zukunft keine Perspektive für sie geben wird. Von 13-jährigen, die auf der Suche nach Geborgenheit auf Gang-Bang-Partys ihre Unschuld verlieren. Von Jugendlichen, die später mal ‘Hartzer’ werden wollen. Von jungen Mädchen, für die eine Schwangerschaft der einzige Weg ist, eine Aufgabe im Leben zu finden. Catrin Lüth und ich haben in einer Jugendeinrichtung einen kleinen Filmworkshop organisiert. Von diesen Begegnungen und Recherchen sind die Figuren und Geschichten in ‘Little Thirteen’ inspiriert.”

“Little Thirteen” ist eine Produktion von X Filme Creative Pool GmbH in Koproduktion mit HFF Potsdam und ZDF/Das kleine Fernsehspiel, gefördert von Medienboard Berlin-Brandenburg. Die Redaktion hat Jörg Schneider.

Christian Klandt übernimmt am 25. August parallel zur Ausstrahlung des Films den Account des Kleinen Fernsehspiels auf Twitter: @zdf_dkf und antwortet auf Fragen der Zuschauer. “Little Thirteen” wird am 29. August, 22.00 Uhr, in ZDFkultur wiederholt.

Der sechste und abschließende Film der Reihe “Shooting Stars – Junges Kino im Zweiten” wird auch auf dem Sendeplatz des Kleinen Fernsehspiels gezeigt: “Millionen”, am Montag, 1. September 2014, 0.20 Uhr.

ZDF

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.