Start Magazin Gesellschaft Die Facebook Verführung: Der Dating Guide

Die Facebook Verführung: Der Dating Guide

234
TEILEN
Foto: © Vladimir Melnikov Fotolia.com

Daniel Urban, Schauspieler und Dating Coach bei http://www.manroots.de sowie das Vergleichs- und Informationsportal für Datingangebote http://www.onlinedating-experten.de publizieren gemeinsam den Facebook Flirtguide, der den Singles hilft Facebook aus der Sicht eines Verführers besser zu verstehen und in Sachen Dating richtig zu nutzen. Um anschaulich zu demonstrieren, wie man richtig flirtet, analysiert Daniel Urban echte Chat-Verläufe auf Facebook und zeigt auf, wo die Stolpersteine liegen und wer richtig punktet.

“Wichtig ist nicht zu betteln und sich selbst nicht unter Preis zu verkaufen und keine langweiligen Nachrichten zu schreiben.”, fasst Daniel Urban in aller Kürze die Flirtstrategie zusammen. Der Flirtprofi rät allen Singles künftig folgende Punkte zu beachten:

1. Facebook Kontakt statt Telefonnummer erfragen

Sie haben eine interessante Person kennengelernt, fragen Sie lieber nach dem Facebook Kontakt anstatt nach der Telefonnummer. Der Flirt geht dort unkompliziert weiter.

2. Innere Haltung: Sie sind der Preis

Das sollte Ihre Haltung in jedem Flirt sein. Sie wollen feststellen, ob ihr Flirtpartner “cool” genug für Sie ist. Sie stellen den Flirtpartner auf Probe. Und denken Sie dran: Es gibt nicht nur DEN einen oder DIE eine. So werden Sie automatisch eine ganz andere Ausstrahlung und Wirkung auf Ihr Gegenüber haben.

3. Den neuen Kontakt anschreiben und Anker auswerfen

Nach der Freundschaftsanfrage, kommt die erste Nachricht. Ja nicht langweilig und eher kurz halten! Langweilig wäre: “Hallo ich bin der Daniel, weißt Du noch…” Besser: Im ersten Gespräch Anker setzen – z.B. Kosenamen – die Sie wieder auf Facebook aufgreifen können oder thematische Anker an die Sie später anknüpfen.

4. Machen Sie sich interessant

Auf Facebook können Sie sich mit ihrem Profil interessant machen. Aber auch im Gespräch sollten Sie frech sein und sich selbst nicht zu ernst nehmen.

5. Vom Chat zum Date

Das sollte sich aus dem Gespräch ergeben. Fragen Sie nicht nach einem “gemeinsamen Kaffee”. Liefern Sie lieber einen Grund, warum sie sich treffen sollten (z.B. etwas beweisen, etwas klären, etwas zeigen etc.)

Wie Sie die vorgenannten Punkte in die Praxis umsetzen, zeigen Ihnen die Kommunikationsbeispiele und echte Chat-Verläufe im Facebook Flirtguide.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.