Start Magazin Gesellschaft food.de stellt die peinlichsten Drogerieartikel vor

food.de stellt die peinlichsten Drogerieartikel vor

311
TEILEN
Bild: wikipedia

Für einige gehört das Stöbern durch die Drogerieregale zu den Lieblingsbeschäftigungen. Aber nicht immer liegen nur Shampoo, Rasierwasser oder Babynahrung im Einkaufskorb. Im Drogeriemarkt landen auch Produkte für die intimsten Regionen des Körpers auf dem Kassenband. Hierbei kommt es nicht selten vor, dass der Kauf von Hygieneartikeln einigen Menschen Schamesröte ins Gesicht treibt. Der Online-Supermarkt food.de (www.food.de) hat seine Nutzer befragt, welche Drogerieartikel sie ungern im Handel kaufen:

Platz 1: Toilettenpapier

Wir finden es in jeder Wohnung, in jedem Büro oder Restaurant. Und ist es doch mal alle, dann hat man sprichwörtlich die A****-Karte gezogen. Dennoch scheuen sich einige davor, mit der Riesenpackung Toilettenpapier in die Straßenbahn oder den Bus zu steigen. Der Sitznachbar könnte sich ja ausmalen, was man damit vor hat.

Platz 2: Wundsalbe gegen Hämorrhoiden

Hämorrhoiden sind ein Tabuthema, dabei kann es jeden treffen. Wer sich im stressigen Berufsalltag falsch ernährt, viel Fleisch und wenig Ballaststoffe zu sich nimmt, dazu noch wenig Sport treibt, ist prädestiniert für die schmerzhaften Wunden. Aber die Drogeriefachverkäuferin danach zu fragen, wo die Wundheilsalbe für den Allerwertesten steht, davor schrecken viele zurück.

Platz 3: Kondome

Schweißperlen rollen die Stirn hinab, Duschgel und Shampoo wurden in den Einkaufskorb gelegt, obwohl man es eigentlich nicht braucht, nur damit die Kondome nicht so auffallen. Nicht, dass einem die Kassiererin noch wissend zuzwinkert, wenn sie die Präservative über den Scanner zieht.

Platz 4: Damenbinden / Tampons

Jede Frau zwischen 13 bis 43 ist einmal im Monat auf diese Produkte angewiesen und doch ist es vielen peinlich in der Drogerie danach zu greifen. Auch Männer, die mal eben schnell für die Freundin Tampons mitbringen sollen, fühlen sich oftmals nicht wohl dabei, die Hygieneartikel auf das Kassenlaufband zu legen.

Platz 5: Intim-Waschlotion

Duschgel kaufen kann jeder. Zögerlich werden die meisten jedoch, wenn sie die pH-saure Intim-Waschlotion mit Milchsäure in den Einkaufskorb legen möchten. Die Körperpflege in dieser Region ist vielen doch zu privat.

Über food.de

food.de ist der frische Online-Supermarkt. Auf www.food.de können Verbraucher rund um die Uhr aus über 16.000 Artikeln ihren Supermarkteinkauf einfach und bequem zusammenstellen. Sämtliche Waren von Fleisch und Milchprodukten über Obst und Gemüse bis hin zu Drogerieartikeln bekommt der Kunde zum Wunschtermin an einen Ort seiner Wahl geliefert – und das noch am selben Tag. Bislang werden 32 deutsche Städte beliefert, darunter Berlin, Hamburg, München, Frankfurt am Main und Köln. Der persönliche Einkaufsservice von food.de ist damit bundesweit in allen großen Ballungsgebieten verfügbar. food.de wurde im Juni 2011 gegründet und wird von den Unternehmern Christian Fickert und Karsten Schaal geführt. Im März 2014 wurde food.de von der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung zum Testsieger unter sechs Online-Lebensmittelhändlern gekürt. Weitere Informationen unter www.food.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.