Start Promi News Senta Berger in Meins: “Ich habe eine rachsüchtige Tat begangen!”

Senta Berger in Meins: “Ich habe eine rachsüchtige Tat begangen!”

622
TEILEN
Bild: CC BY 3.0 Senta Berger Berlinale 2010.jpg: Siebbi derivative work: Kürschner

Nach einer schlimmen Lungenentzündung, geht es Schauspielerin Senta Berger (73) wieder ausgezeichnet. Im Interview mit der Zeitschrift Meins (Nr. 10/2014, EVT: 03.09.14) sagt sie über 48 Jahre Eheglück mit Regisseur Michael Verhoeven (76): “Wir haben keinen gewöhnlichen Alltag, sondern entdecken uns gegenseitig immer wieder aufs Neue. Diese Neugierde hält wach.”

Und weiter erzählt sie: “Ich war früher furchtbar eifersüchtig. Ich habe tatsächlich mal eine rachsüchtige Tat begangen!” Auf einer Hochzeit wurde ihr Mann von einer schönen jungen Frau sehr herzlich begrüßt und innig umarmt. Senta Berger: “Plötzlich sah ich, wie eine kleine Tischkerze zu zündeln begann und die Flamme sich in den teuren Anzug meines Mannes brannte. Ich sah es, sagte aber nichts – bis er es selbst merkte und ganz kurz in Panik geriet. Ich war schadenfroh und habe ein unschuldiges Gesicht gemacht!”

Über ihr Temperament sagt Senta Berger in Meins: “Ich kann ganz schön frech sein. Ich bin eigentlich immer streitlustig. Wenn ich zu einem Thema eine Meinung habe, vertrete ich diese mit ganzem Herzen und temperamentvoll. Ich knicke nicht gleich ein.”

Über ihr Verhältnis zu ihren beiden Söhnen Simon (42) und Luca (35) sagt die Schauspielerin: “Wir verstehen uns sehr gut. Aber das Bemuttern hört nie auf. Ich frage sie ständig nach ihrem Befinden – ob es ihnen gut geht, ob sie genügend Schlaf haben, was sie essen möchten.Damit gehe ich den beiden oft auf die Nerven. Aber fragen wird man ja wohl noch dürfen.”

Das vollständige Interview mit Senta Berger erscheint am 3. September in der neuen Meins-Ausgabe 10/2014.

© PROMI-OK/Meins

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.