Start Promi News Familienministerin Schwesig: “Mein Auto ist auch mein Büro”

Familienministerin Schwesig: “Mein Auto ist auch mein Büro”

787
TEILEN
Bild: (c) Bobo11 - Eigenes Werk. Lizenziert unter Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 über Wikimedia Commons

“Ich bin froh, dass mir beim Lesen während der Autofahrt nicht schlecht wird”, sagt Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig in einem Interview mit dem Magazin BRIGITTE (Ausgabe 20/2014, ab 10. September im Handel). “Mein Auto ist auch mein Büro”, so die 40-Jährige, die auf Fahrten von Berlin zu ihrer Familie in Schwerin im Auto weiterarbeitet, um möglichst viel Zeit mit ihrem Sohn Julian zu verbringen.

Die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ein Thema, an dem Manuela Schwesig besonderes Interesse hat. Da ihr siebenjähriger Sohn in eine städtische Grundschule mit Hort geht, weiß sie selbst, “wie wichtig gute Ganztags-Kitas und -Schulen sind.” Wenn ihr Kind krank wird, oder sie einen privaten Termin hat, geht auch die Ministerin durchaus schon mal früher. “Ich sage dann: Ich rede immer von Vereinbarkeit, da muss ich mich auch selbst dran halten.”

© PROMI-OK/BRIGITTE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.