Start Promi News Ulrich Kienzle ist tod

Ulrich Kienzle ist tod

34
TEILEN
Bild: SWR/WDR/Max Kohr

SWR Intendant Kai Gniffke zum Tod von Ulrich Kienzle

Der Fernsehjournalist Ulrich Kienzle ist tot. Er starb am Donnerstag, 16. April 2020, wenige Wochen vor seinem 84. Geburtstag in Wiesbaden. SWR Intendant Kai Gniffke würdigt Kienzle als herausragenden Journalisten.

SWR Intendant Kai Gniffke: Ulrich Kienzle war markantes journalistisches Gesicht

Kai Gniffke: “Ulrich Kienzle gehörte zu den markanten journalistischen Gesichtern im deutschen Fernsehen. In den späten 1960er Jahren hat er den Magazincharakter der ‘Abendschau’ beim damaligen SDR mit seiner unverwechselbaren Handschrift maßgeblich geprägt, die eine Leichtigkeit mit fundiertem Journalismus verband. Ulrich Kienzles sehr gute Kenntnisse der arabischen Welt und sein stetes Bekenntnis zur schwäbischen Heimat zeichnen ihn bis heute als einen der großen Köpfe des Südwestens aus.”

Ulrich Kienzle: ARD-Korrespondent und Abendschau-Leiter

Ulrich Kienzle kam 1956 zum Süddeutschen Rundfunk (SDR) zuerst als freier Reporter, dann als Redakteur der “Abendschau”. Nach dem Wechsel zum WDR kehrte er 1968 als Leiter der “Abendschau Baden-Württemberg” zum SDR zurück. Von 1974 bis 1977 arbeitete Kienzle als ARD-Korrespondent für Arabien und von 1977 bis 1980 als ARD-Korrespondent für das Südliche Afrika. Beide Berichtsgebiete sind auch heute unter der Verantwortung des SWR.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.